J Law
Home
Mitglieder
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Links
Kontakt
Disclaimer

 Mitglieder

Auf dieser Seite können sich Mitglieder auf freiwilliger Basis kurz vorstellen

 

Maria Heinz, geb. 18.05.1984 in Bregenz, ist Gründungsmitglied und Schriftführerin des Vereins. Sie studiert an der Universität Wien Rechtswissenschaften und Japanologie.

 

 

 

 

Mag. Reinhard Takeshi Hohenegger, geb. 31.03.1971 in Wien, ist Gründungsmitglied und Kassier des Vereins. Er studierte an den Universitäten Wien und Okinawa. Nach dem Studium absolvierte er das Gerichtsjahr und arbeitete zunächst als Rechtsanwaltsanwärter. Seit 2006 ist er im Verkehrsministerium tätig.

Steffen Voll, geb. 23.02.1978 in Wiesbaden, studierte Jus an der Johannes Gutenberg Universität (Mainz). Nach dem Studium absolvierte er das Rechtsreferendariat am OLG Koblenz und absolvierte parallel dazu ein MBA-Studium an der University of Wales (Cardiff). Seit 2007 arbeitet er als Rechtsanwalt in einer Kanzlei in Tokio.

 

 

 

 

Dr. Jörn Westhoff, M.A., geb. 17.05.1965, studierte Jus, Japanologie und jap. Recht in Bochum, St. Louis (Miss.) und Hagen. Ab 1997 Anwalt und Lehrbeauftragter für jap. Recht an den Universitäten Düsseldorf und Bochum; seit 2001 in Japan Auslandsanwalt (gaikokuhô jimu bengoshi); arbeitet in Tokio mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht; berät haupts. Europäer, vertritt in Schiedsgerichtsverf. und publiziert.

MMag. Doris Schmid, geb. 27.06.1978 in Wien, studierte Französisch und Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien. Sie studiert derzeit Japanologie und macht das Doktorat der Rechtswissenschaften. 

 

 

 

 

 

Dr. Alexander Taiyo Scheuwimmer, geb. 18.12.1979 in Wien, ist Gründungsmitglied und Vereins-Präsident. Er studierte bis 2003 an den Universitäten Wien und Stockholm. Im Anschluss machte er das Gerichtsjahr und ein Doktorat. Ab 2004 arbeitete er als Rechtsanwaltsanwärter und legte 2007 die Rechtsanwaltsprüfung ab.

Mag. Emmanuel S. Ludwieg, geb. 1975, studierte Jus in Wien. Er war Gutachter für österreichisches Recht bei em. Prof. Kigawa (Tokyo). Seine Gutachten waren Veröffentlichungsgrundlage in der Zeitschrift "Hou no Shihai". Er publizierte im "Liber Amicorum Prof. Dr. Toichiro Kigawa" (Deutsch-Japanische Juristenvereinigung). Nach einer Tätigkeit als Konzipient in Wien arbeitet er nun bei einer Bank.

 

 

 

Dr. Anastasios Masao Xeniadis, geb. 1980 in Wien, studierte Jus in Wien, Saarbrücken und Sheffield. Er absolvierte das Gerichtsjahr in Wien und ein Masterprogramm in Cambridge, war Fulbright Scholar an der Columbia Law School und machte das New York Bar Exam. 2006 arbeitete er in einer Kanzlei in Brüssel, seit 2007 in Wien.

 

Das Restaurant Yugetsu ist eines der wenigen echt-japanischen Restaurants Wiens und beliebter Treffpunkt für Japaner und Freunde authentisch japanischer Küche. Das Restaurant unterstützt den Verein immer wieder, nicht zuletzt indem es seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und die Mitglieder des Vereins einlädt.

 

 

 

 

Die Deutsch Japanische Juristenvereinigung e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt das Zusammenwirken deutscher und japanischer Juristen zu stärken und die gegenseitigen Kenntnisse zu vertiefen; Wissenschaftlern und Praktikern ein Forum zu Gedankenaustausch zu bieten; Kontakte sowie die Zusammenarbeit der am deutschen und japanischen Recht interessierten Personen und Institutionen zu pflegen. Die DJJV wurde 1988 gegründet.